Leistungsturnen / Wettkampf-Gerätturnen - 2014
     
   

Wettkampfprobe für das kommende Jahr in den eigenen 4 Hallenwänden

Am Samstag, den 13. Dezember 2014 fand unser diesjähriger Vereinswettkampf statt. 31 Leistungsturnerinnen im Alter zwischen 7 und 18 Jahren haben daran teilgenommen.

Der Vereinswettkampf bildet in jedem Jahr für uns den Abschluss des Jahres. Die Turnerinnen haben die Gelegenheit ihren Eltern, Großeltern, Verwandten und Freunden zu zeigen, was sie im letzten Jahr gelernt haben. Bei diesem Wettkampf turnen die Turnerinnen das erste Mal die Wettkampfübungen, die sie im nächsten Jahr zeigen müssen. Es werden viele Übungen und Elemente zum ersten Mal vor Publikum geturnt und das Risiko eingegangen, dass nicht alles zu 100 Prozent klappt.

Für einige Mädchen war dies der erste Wettkampf an dem sie Kürübungen turnten. Neben den Pflichtübungen, bei denen jede Bewegung und die Bodenmusik vorgegeben ist, darf man ab einem bestimmten Alter auch Kürübungen turnen. Das heißt es gibt Elementvorgaben, aber auch sehr viel Freiraum für Lieblingselemente, eine andere Bodenmusik und die Reihenfolge der Elemente ist freigestellt. Besonders die Wahl der eigenen Bodenmusik ist für die Turnerinnen eine riesen Motivation.

Unser diesjähriger Vereinswettkampf fand in 2 Durchgängen statt. Früh am Morgen turnten die P6er (Pflichtübung)der Jahrgänge 2005 und 2006, sowie die Turnerinnen der Jahrgänge 2004 und 2005 in der Wettkampfklasse P6 bis P8. Das heißt sie können an den vier Geräten Balken, Boden, Barren/Reck und Sprung wählen, welche Übung sie zeigen möchten. Auch die Turnerinnen der Jahrgänge 2000 bis 2003 starten in einem P6 bis P8 Wettkampf.

Im P6 Wettkampf der Jahrgänge 2005 und 2006 belegte Emilia Rößner den 1. Platz. Der 2. Platz ging an Leonie Möhlmann, gefolgt von Platz 3 Luise Wegener, Platz 4 Johanna Köhler, Platz 5 Leonie Quoll und Platz 6 Hanna Meiners.

In der Wettkampfklasse P6 bis P8 der Jahrgänge 2004 und 2005 belegte Magdalena Hoffmann den 1.Platz. Maibritt Borm erreichte den 2.Platz, gefolgt von Rosalie Jerratsch auf Platz 3, Jill Wenzel auf Platz 4 und Wencke Linsenbarth auf Platz 5.

Im Jahrgang 2000 bis 2003 belegte Hanna Schwarz den 1. Platz. Der 2. Platz ging an Mali Struß und Platz 3 an Maike Vogel. Jana Schmid errang den 4. Platz und Amelie Reibe Platz 5.

Im 2. Durchgang wurden die Kürübungen gezeigt und unsere jüngsten Turnerinnen der Jahrgänge 2006 und 2007 starteten mit der P5.

In der Wettkampfklasse P5 belegte Jule Barsch den 1. Platz. Der 2. Platz ging an Jule Baranowski, gefolgt von Fenja Klee auf Platz 3, Dana Wittner auf Platz 4 und Nikola Dröge auf Platz 5.

In der KM3 (Kürmodifiziert) starten erstmals 5 Turnerinnen aus den Jahrgängen 2003 und 2004. Hier belegte Nicla Kleinschmidt den 1. Platz. Platz 2 ging an Antonia Dröge. Platz 3 errang Kira Rönecke, gefolgt von Tomke Riese auf Platz 4 und Maja Mödeker auf Platz 5.

Im Jahrgang 2001/2002 starteten nur 2 Turnerinnen in der KM3. Emily Sandidge schloss den Wettkampf mit Platz 1 ab und Antonia Rößner belegte Platz 2.

Auch unsere Trainerinnen Hanna, Laura und Katja stellten unter Beweis, dass sie noch tolle Übungen turnen können. Sie turnten ebenfalls eine KM3. Hanna Chang belegte den 1. Platz, gefolgt von Laura Essner auf Platz 2 und Katja Pichmann auf Platz 3. Kristin konnte wegen einer Verletzung leider nicht teilnehmen.

Der Vereinswettkampf ist auch immer eine gute Gelegenheit um das Jahr zusammen mit Eltern und Turnerinnen gemütlich ausklingen zu lassen. Wir freuen uns immer über das reichliche Buffet, das von Eltern mitgebracht wird. Außerdem nutzen wir den Vereinswettkampf um Danke zu sagen. Danke an Gerda Rennecke für ihre unermüdliche Unterstützung unserer Sportart, Danke an Andreas und Anette für eine immer geöffnete Halle, Danke an unsere engagierten Mütter, die uns als Kampfrichterinnen an Wettkämpfen unterstützen und Danke an alle Eltern, die uns ihr Vertrauen geben, ihre Hilfe anbieten und unsere Auftritte durch Mithilfe und Spenden ermöglichen!!!

Als nächstes steht für uns der Auftritt beim Feuerwerk der Turnkunst am 24.Januar 2015 an, für den wir noch fleißig üben.

Wir freuen uns auf ein erfolgreiches Turnjahr 2015!

Bezirkseinzelmeisterschaften am 22./ 23. März 2014

Nur zwei Wochen nach den Kreismeisterschaften fand die Bezirksmeisterschaft statt, an dem alle Turnerinnen, die sich bei den Kreismeisterschaften qualifizieren konnten, teilnehmen durften. In der P5 Jahrgang 05/06 ging Maibritt Borm an den Start und turnte einen sehr guten Wettkampf. Leider wurden ihre wirklich guten Übungen nicht ausreichend belohnt und so erreichte sie den 31. Platz von insgesamt 39 Turnerinnen. Zeitgleich turnten Kira Röneke, Tomke Riese und Antonia Dröge ihren Wettkampf in der P6, im Jahrgang 04/05. Alle drei turnten saubere Übungen und wurden mit guten Wertungen belohnt. Kira erreicht den 20. Platz, direkt davor Tomke auf Platz 19 und Antonia konnte sich den 14. Platz sichern. Somit platzierten sich alle drei unter den ersten 20 von 36 Turnerinnen! Auch Nicla Kleinschmidt hatte sich aufgrund ihrer guten Platzierung für diesen Wettkampf qualifiziert und startete in der P6-P8 im Jahrgang 02-04. Vor allem am Boden zeigte Nicla eine super Übung mit Flick-Flack und Handstandüberschlag und landete am Ende auf einem tollen 20. Platz. Unsere ältesten Turnerinnen Emily Sandidge und Antonia Rößner qualifizierten sich für den Wettkampf P6-P8 im Jahrgang 01 und älter. Emily turnte einen guten Wettkampf, musste allerdings ein paar Punkte am “Zitterbalken” lassen und landete auf Platz 31. Für Antonia lief der Wettkampf an allen vier Geräten fast fehlerfrei und so wurde sie am Ende mit dem 11. Platz belohnt und verpasste so nur um ein Zehntel die Top 10. Lange hatten sich nicht mehr so viele Turnerinnen vom SCE für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert, umso mehr sind wir stolz auf diese tolle Leistung unserer Turnerinnen.

Kreiseinzelmeisterschaften 2014

Am 9. März 2014 hat das Wettkampfjahr mit den jährlichen Kreiseinzelmeisterschaften begonnen. Die Mädchen der Vereine aus dem Kreis Braunschweig zeigten neu erlernte Übungen, die oft sehr gut, aber auch manchmal noch nicht fehlerfrei klappten. Für die Leistungsturnerinnen des SC Einigkeit Gliesmarode hieß es also wieder üben, üben, üben, um mit neuer Motivation auch dieses Jahr wieder erfolgreich Wettkämpfe bestreiten zu können. Die jüngsten Teilnehmerinnen starteten in der P4/P5 in den Jahrgängen 2006 und 2005. Fünf Mädchen des SCE zeigten in dieser Wettkampfklasse ihr Können. Nikola Dröge, Fenja Klee und Dana Wittner zeigten saubere und starke Übungen an einzelnen Geräten. Leider wurden diese hohen Punkte nicht honoriert, da an machen anderen Geräten, wie dem “Zitterbalken”, gepatzt wurde. Somit wurde Nikola 22., Fenja 20. und Dana 18.. Jule Barsch schaffte es mit schön geturnten Übungen auf Platz 13 und Jule Baranowski gelang es sogar mit dem 10. Platz unter die Top10 zu kommen, trotz kleiner Nervositätsunsicherheiten von beiden Turnerinnen.

In der Bezirksklasse in der P5 der Jahrgänge 2005 und 2006 traten sogar sechs Turnerinnen des SCE Gliesmarode an. Darunter Leonie Quoll (Platz 12), Lea Reibe (Platz 11) und Johanna Köhler (Platz 10), die sehr zufriedenstellende Übungen zeigen konnten und somit hohe Wertungen erlangten. Emilia Rößner würde sogar 8. und Leonie Möhlmann 7., beide verfehlten das Treppchen um nur einen Punkt. Maibritt Borm landete am Ende auf dem 4. Platz, mit 56,15 von insgesamt 60 Punkten und konnte sich für die Bezirksmeisterschaften qualifizieren.

 


 

Berichte aus den Vorjahren