Leistungsturnen / Wettkampf-Gerätturnen - 2007

Vereinsmeisterschaften am 15.12.2007

In gewohnter Weise schlossen wir unser Turnjahr mit den Vereinsmeisterschaften ab. Wie schon in den Jahren davor ist die als Möglichkeit gedacht, die Übungen des folgenden Jahres vor einem kleinen Publikum und unter Wettkampfatmosphäre vorzuführen. Leider jedoch wurde dieses Jahr erst sehr spät offiziell bekannt gegeben, was uns im Jahre 2008 erwartet, so dass die Vorbereitungszeit denkbar knapp war. Dennoch haben unsere Turnerinnen den Zuschauern einen guten Einblick gegeben, was sie nächstes Jahr turnen müssen. Nun heißt es, die einzelnen Elemente in den Übungen stetig zu verbessern, um im Frühjahr erfolgreich in die neue Saison zu starten.

Unsere jüngste Teilnehmer Kim (Jahrgang 2001) turnte in der Wettkampfklasse AK7 gegen sich alleine und bekam für ihre 41,70 Punkte eine Medaille. Die nächstfolgenden Wettkampfklasse P5 (Jahrgang 00/99) gewann Ricarda mit 48,80 Punkten, denkbar knapp vor Raja (48,70 Punkte) und Henrike (45,70 Punkte). Sarah turnte ebenfalls gegen sich alleine und konnte für ihre 46,25 Punkte eine Medaille in Empfang nehmen. Ein wenig mehr Konkurrenz gab es in der Wettkampfklasse der P6 (Jahrgang 98/97): dort gewann Laura E. mit 60,85 Punkten vor Kristin (58,15 Punkte). Der dritte Platz ging an Laura L. (54,25 Punkte), es folgten Teresa (53,65 Punkte) und Sina A. (52,30 Punkte).

In unserem ersten Kürwettkampf (Jahrgang 96/95) gewann Alina mit 46,10 Punkten vor Maren mit 43,95 Punkten. Die meisten Starterinnen hatten wir in unserem Kürwettkampf im Jahrgang 94 und älter. Zwar wird es hier nächstes Jahr offiziell eine Jahrgangseinteilung geben, doch haben wir bewusst darauf verzichtet, da wir sonst vier einzelne kleine Wettkämpfe hätten austragen müssen. Nun aber mussten sich alle untereinander messen. Den Siegerpokal konnte Nathalie für ihre 48,60 Punkte in Empfang nehmen. Auf dem zweiten Platz folgte Janina C. mit 48,05 Punkten. Die beiden hatten einen großen Vorsprung vor dem restlichen Feld. Der dritte Platz ging an Eileen (43,95 Punkte), ganz knapp vor Anna (43,85 Punkte). Auf den Plätzen fünf bis zwölf folgen: Janike (42,65 Punkte), Johanna (41,45), Melina (41,35), Franziska (40,40), Bella (39,50), Marie (37,70), Sina O. (34,60) und Isabella (34,15).

Unser letzter Wettkampf war das, was man hochkarätig besetzt nennt. Unsere erfolgreichen Turnerinnen des Ligafinales haben die P8 (Jahrgang 97/96) untereinander ausgeturnt. Auch hier lagen alle sehr eng beieinander. Der 1. Platz ging an Hanna mit 64,50 Punkten, knapp vor Hannah, die 64,25 Punkte erreichte. Ann-Marie (63,35 Punkte) und Janina K. (63,25 Punkte) auf den folgenden Plätzen trennte ebenfalls nur ein Wimpernschlag.

Vereinsmeisterschaften am 15.12.2007

Bedanken möchten wir uns noch bei allen, die bei der Durchführung unserer Vereinsmeisterschaften geholfen haben. Auch den Eltern sei dafür gedankt, dass wir wieder ein so tolles Büfett hatten.

Mit einem kurzen Ausblick auf das Jahr 2008 - welchen wir in Anschluss an den Wettkampf gegeben haben - endet nun auch für unsere Turnerinnen das Wettkampfjahr 2007.

Wir hoffen, es hat Euch allen viel Spaß bereitet und dass Ihr Euch über Eure tollen Erfolge freuen konnten. Wir freuen uns sehr darauf im nächsten Jahr mit Euch allen weitertrainieren zu dürfen.

Wir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


Thomas Waluga

 

Kreispokalturnen am 25.11.2007

Mit dem Kreispokalturnen am 25.11. in der Güldenhalle endete für uns die offizielle Wettkampfsaison 2007. Nach einigen Überlegungen hatten wir beschlossen, nur in den P-Übungen anzutreten und den anderen Vereinen das Feld der KM zu überlassen. Wie schon bei der KMM durften die Turnerinnen an jedem Gerät wählen, welche P-Übung sie zeigen wollten. Je nach Schwierigkeit gab es einen entsprechend höheren Ausgangswert. Die Wertungen und Siegerehrungen wurden dann nach Jahrgängen getrennt durchgeführt.

In der ältesten Jahrgangsstufe (Jg. '89 u.ä.) turnte Janike gegen sich alleine und bekam für ihre 60,35 Punkte eine Goldmedaille. Eine Medaille bekam auch Nathalie (61,65 Punkte), die eine Jahrgangsstufe tiefer (Jg. 90/91) nur gegen Bella (58,75 Punkte) turnen musste. Unserem Wunsch diese beiden Riegen zusammenzulegen, da sie ohnehin vereinsintern ausgeturnt wurden, wurde leider nicht entsprochen. Mit Konkurrenz mussten sich dagegen all unsere anderen Turnerinnen auseinandersetzen. In der folgenden Jahrgangsstufe (92/93) erreichte Eileen (56,60 Punkte) den zweiten Platz, gefolgt von Franziska (3. Platz; 55,30) und Marie (4.; 52,75). In der Jahrgangsstufe 94/95 verwiesen unsere vier Turnerinnen die Konkurrenz auf die niederen Plätze. Den Pokal bekam Anna mit 59,40 Punkten, gefolgt von Alina auf Platz 2 mit 58,30 Punkten, Melina (3.; 57,20), Pia (4.; 56,20). Ein ähnliches Bild ergab sich auch beim nächstjüngeren Jahrgang (96/96). Die ersten vier Plätze teilten sich Hanna (1. Platz und damit einen Pokal; 64,60 Punkte), Ann-Marie (2.; 63,00), Janina (3.; 62,75) und Hannah (4.; 61,15). Auch Kristin (6.; 54,95) und Maren (8.; 54,50) konnten sich im elfköpfigem Starterfeld gut platzieren. Bei unseren jüngsten (Jahrgang 98/99) erturnte sich Laura E. mit 61,05 Punkten den 1. Platz und damit den Siegerpokal. Laura L. erreichte mit 53,55 Punkten den 6. Platz und Sina mit 47,70 Punkten den 12. Platz.

So wie wir die Saison mit fünf ersten Plätzen bei den Kreiseinzelmeisterschaften begonnen haben, so beenden wir auch die offizielle Saison mit fünf ersten Plätzen beim Pokalturnen. Nun freuen wir uns auf die Vereinsmeisterschaft am 15.12., zu denen ich alle Interessierten ganz herzlich einladen möchte!

Kreispokalturnen am 25.11.2007 in der Güldenhalle


Thomas Waluga

 

Zugehöriger Bericht der Braunschweiger Zeitung vom 30.11.2007

 

Bezirksgeräteeinzelfinale am 18.11.2007

Am 18.11.2007 war es wieder so weit: Das Bezirksgeräteeinzelfinale stand auf unserem Terminkalender. Für diesen Wettkampf qualifizieren sich nur die vier, bzw. acht besten eines jeden Gerätes bei den Bezirksmeisterschaften und dies von teilweise über 40 Turnerinnen. (siehe Bericht unten vom 12./13.05.2007). Da dies schon eine Weile zurück lag und einige unserer Mädchen in der Zwischenzeit schon andere Übungen gelernt haben, mussten wir unseren Trainingsbetrieb wieder ziemlich umstellen. Insgesamt hatten sich neun unserer Mädchen für insgesamt 19 Starts qualifiziert. Leider konnten jedoch Josi, Hanna und Sina M. (allein diese drei waren für insgesamt acht Starts qualifiziert) aus verschiedenen Gründen nicht an diesem Wettkampf teilnehmen. Aber auch die Übriggebliebenen haben tolle Leistungen gezeigt und einen erfolgreichen Tag erlebt.

Am Vormittag wurden die P-Übungen geturnt. Dabei war unsere jüngste Teilnehmerin, Laura E., auch die erfolgreichste: mit Gold am Sprung und Boden, sowie einer Silbermedaille am Barren (jeweils P4). In der P5 hatten sich Pia und Janina K. für das Sprungfinale qualifiziert. Hier erreichte Janina die Bronzemedaille und Pia den fünften Platz. Unsere Ältesten turnten in der P6. Hier erreichte Eileen den vierten Platz am Boden. Nathalie erturnte sich zwei Silbermedaillen (je am Sprung und Balken).

Am Nachmittag turnte dann Hannah alleine in der KM3. Aufgrund der Senilität ihres Trainers (dieser hatte die Musik in BS liegen lassen) musste sie sich alleine aufwärmen, bzw. wurde von Nathalie betreut. Dies gestalteten die beiden äußerst erfolgreich. Pünktlich zum Wettkampf war dann auch der Trainer wieder da und konnte zusehen, wie Hannah (nach erfolgreichem Aufwärmen) gleich mal die Goldmedaille am Barren gewann. Gold gab es für sie auch am Balken! Und ein fünfter Platz am Boden rundete diesen erfolgreichen Tag ab.

vordere Reihe, von links: Hannah, Laura, Janina, Pia
hintere Reihe, von links: Thomas, Eileen, Nathalie, Agnes


Thomas Waluga

 

Ligafinale in Bremervörde am 03.11.2007

Am 3.11.2007 war es so weit. Mit dem neuen Wertungssystem gelang es unseren Turnerinnen erstmals sich für das Ligafinale (Mannschaftswettkampf) zu qualifizieren. Die Qualifikation erreichten Hanna Chang, Hannah Steller, Ann-Marie Appel, Janina Kohrs und Sina Müller dabei an den beiden vorhergegangenen Bezirksligawettkämpfen, in denen sie als Sieger und somit als Bezirksmeister des Bezirks Braunschweig hervorgingen (siehe Bericht unten). An diesem Ligafinale in Bremervörde trafen unsere Turnerinnen nun auf die Bezirksmeister der drei anderen Bezirke (Lüneburg, Hannover und Weser-Ems) und insgesamt sechs weitere Mannschaften. Die gut geheizte Halle, die uns nach rund 2 Stunden und 15 Minuten Fahrt erwartete überzeugte vor allem mit dem (aus Hannover herangekarrten) gefederten Boden, der so einige Elemente am Boden möglich macht, die sonst vielleicht nicht möglich wären.

Der Wettkampf begann um 13:45 mit dem Einturnen und die Turnerinnen konnten sich mit den Geräten vertraut machen. Der Wettkampf begann dann um 15 Uhr und für uns ging es mit dem Balken los. Hier präsentierten sich unsere Turnerinnen nervenstark, von 4 Turnerinnen die pro Gerät starten kamen bei diesem Wettkampf die drei mit der besten Punktzahl in die Wertung. Am Balken hatten wir nur einen Sturz und durchweg akzeptable Wertungen, ein guter Start. Hierbei erreichte Hanna mit 12,05 Punkten das höchste Ergebnis unserer Mannschaft. Das zweite Gerät war der Boden, hier waren lediglich die Flick-Flacks nicht so gut, wie sie hätten sein können, aber dennoch stimmten auch hier die Ergebnisse. Auch hier erreichte Hanna mit 11,95 Punkten die beste Wertung unserer Mannschaft. Der Sprung, unser drittes Gerät erwartete uns dann erst nach einer Pause, die den Turnerinnen die Gelegenheit gab, sich noch einmal auf das kommende Gerät einzustellen, denn hier lief das Einturnen nicht so, wie sich das ein Trainer wünschen würde. Dennoch lief auch hier der Wettkamp glatt und so errangen wir hier die meisten Punkte an diesem Wettkampftag, was jedoch am höheren Ausgangswert liegen mag. Die beste Wertung erreichte hier Ann-Marie mit 12,4 Punkten. Zum Abschluss erwartete uns noch der Barren, eigentlich von allen gemocht, meinte er es an diesem Tag aber nicht so gut mit uns. 2 Turnerinnen stürzten und damit gingen uns wertvolle Punkte verloren. Hannah erreichte mit 11,85 Punkten die höchste Wertung für uns. Abschließend lässt sich sagen, dass die Leistungen der Turnerinnen an diesem Tag gut waren, wobei dennoch hier und da Punkte verloren gingen, die nicht hätten verloren gehen müssen (besonders natürlich am Barren). Beste Turnerin in der Summe war Sina mit 46,6 Punkten.

Bei der Siegerehrung kam dann das erstaunliche Ergebnisse, dass zwischen dem 2. - 6. Platz nur 0,25 Punkte Differenz waren, was für einen Mannschaftswettkampf höchst ungewöhnlich ist. Letztendlich kamen unsere Turnerinnen auf den undankbaren 4. Platz (von 10 Mannschaften), wobei zu dem doppelt vergebenen 2. Platz nur 0,15 Punkte fehlten. Aber auch Platz 5 und 6 waren sehr knapp hinter uns, so dass wir durchaus auch froh über das Ergebnis sein können. Weiterhin haben unsere Mädchen bewiesen, dass sie mit den besten des Landes mithalten können! Somit sollte sich dann nächstes Jahr bei den Landeswettkämpfen auch die Frage erübrigen "Wo liegt Gliesmarode...???"

Beim Ligafinale in Bremervörde
von links nach rechts: Sina, Ann-Marie, Hanna, Janina, Hannah


Theresa Schwartz

 

Kinderturnfest des Turnkreises Braunschweig am 07.10.2007

Am 07.10.2007 fand in Lehrdorf das jährliche Kinderturnfest des Turnkreises Braunschweig statt. Wie immer stand hier der Spaß im Vordergrund, und Spaß hatten unsere Teilnehmerinnen sicherlich eine Menge. So bietet das Turnfest auch eine gute Möglichkeit für unsere jüngeren Turnerinnen erste Wettkampferfahrung zu sammeln. An jedem Gerät konnte man sich aussuchen, welche Übung geturnt wird. Leider war nicht so ganz klar, was denn nun ausgeschrieben war (aufgrund unkorrekter Angaben der Fachwartin Gerätturnen), so dass unsere Turnerinnen nur einen Ausgangswert von 8 statt 10 Punkten erreichen konnten. Aber da die Platzierungen ohnehin nicht so wichtig waren stehen wir weit über den Dingen...

Plätze gab es natürlich auch, und die fielen trotz allem gar nicht mal so schlecht aus:

Im Jahrgang '97 wurde Teresa vierte. Im Jahrgang '98 erreichte Laura L. den dritten Platz, Sina A. wurde vierte. Bei unseren jüngsten (Jahrgang '99) wurde Ricarda siebte und Henrike neunte.

von links nach rechts:
Henrike, Ricarda, Laura, Teresa, Sina

Außerdem möchte ich mich noch einmal insbesondere bei Eileen und Franziska, sowie bei Sina O. und Pia bedanken, die nach den Wettkämpfen die jüngeren Teilnehmer des Kinderturnfests bei der Spiele-Aktion betreut haben. Und auch auf Johanna war als Kampfrichterin verlass!


Thomas Waluga

 

Kreismannschaftsmeisterschaften am 30.09.2007

Am 30.09. wurden die Kreismannschaftsmeisterschaften in der Güldenhalle ausgetragen. Aufgrund des engen Terminplans vor den Sommerferien war es leider nicht möglich, diesen Wettkampf als Vorbereitung für die Liga zu nutzen. So fand der Wettkampf erstmals nach den Sommerferien und somit nach nur kurzer Vorbereitungszeit statt.

Bei diesem Wettkampf wurden nur die P-Übungen geturnt, jede Turnerin konnte an jedem Gerät eine andere Übung zeigen, deren Schwierigkeitsgrad ihrer Leistung entsprach. Diese Idee fanden wir sehr gut (immerhin haben wir sie auch vorgeschlagen Smiley), so sollten vor allem schon mal Übungen unter Wettkampfbedingungen geübt werden, die nächstes Jahr geturnt werden sollen. Leider machte uns der DTB einen Strich durch die Rechnung, denn die angekündigten Änderungen für 2008 entsprechen mehr oder weniger einer kompletten Umgestaltung der Übungen, wie es schon zu diesem Jahr passiert ist. Da auch noch nicht klar ist, welcher Jahrgang in welcher Wettkampfklasse starten wird, bot dieser Wettkampf vielmehr die Möglichkeit auch mal zeigen zu können, was man turnen kann, selbst wenn man es technisch noch nicht perfekt beherrscht.

Da auch in jeder Mannschaft nur vier statt der üblichen sechs Turnerinnen starten durften, haben wir unsere Mannschaften nicht nach Leistung und Können zusammengestellt, sondern nach Alter. Erfreulicherweise kamen so Mannschaften zusammen, die auch vom Niveau her ziemlich gleich waren.

Unsere jüngsten Turnerinnen (Josi, Laura E., Laura L., Sina A., alle Jahrgang '98) turnten in Wettkampf 3 gegen zwei anderen Mannschaften, die sie auch gleich hinter sich ließen und so Kreismeister 2007 wurden. Unsere 97er (Ann-Marie, Janina K., Kristin, Teresa) turnten in Wettkampf 2 gegen unsere 96er (Hanna, Hannah, Maren, Sina M.) und sieben weitere Mannschaften. Am Ende erreichten die beiden Mannschaften mit Platz 2 & 3 das Treppchen, wobei sich die Älteren gegen die Jüngeren durchsetzen konnten. Im Wettkampf 1 (Jahrgang '94 und älter) hatten wir sogar drei Mannschaften am Start. Auch hier schnitten unsere Routiniers ein wenig besser ab als die jüngeren Turnerinnen dieses Wettkampfes. Isabelle, Janike, Janina und Johanna erreichten den dritten Platz; Eileen, Franziska, Marie-Christine und Nathalie wurden vierte; Anna, Isabella, Melina und Pia wurden sechste.

Festzuhalten ist vor allem, dass Nathalie als erste unserer Turnerinnen überhaupt einen Schweizer Handstand als Angang am Balken schaffte!! Auch die Kippe gelang erfreulicherweise recht vielen unserer Turnerinnen. Am Ende sollte der Spaß im Vordergrund stehen, und ich denke, dies war auch bei allen der Fall. Auch wenn im November noch Wettkämpfe mit den alten Übungen kommen werden, wird das Training nun langsam aber sicher auf die neuen Übungen ausgelegt werden müssen.

Es war abzusehen und durchaus zu begrüßen, dass einige Änderungen vorgenommen wurden, doch scheinen einige gute Ideen bei der Umsetzung verloren gegangen zu sein. Wir sind gespannt, was nächstes Jahr auf uns zukommt...

Unsere Teilnehmerinnen der Kreismannschaftsmeisterschaften


Thomas Waluga

 

2. Ligawettkampf am 14./15.07. in Einbeck

Als Abschluss vor den Sommerferien gab es dieses Jahr kein Spaßturnen, sondern die Ligarückrunde der Mannschaftswettkämpfe. Der Zeitplan war der gleiche, wie schon bei der Hinrunde in Braunschweig (siehe unten), doch kam dieses mal noch je eine zusätzliche Stunde Fahrzeit für Hin- und Rückweg.

Es waren also wieder die P4/5-Turnerinnen (Laura E., Josi, Kristin, Alicia, Pia und Melina), die den Wettkampf am frühen Samstag Morgen begannen. Für sie galt es den Rückstand von 0,8 Punkten auf den Führenden aufzuholen. Schon am Sprung zeigten sie klar, was sie vorhatten. Mit den Traumpunkten von 4,9 ; 4,9 ; 4,8 und 4,7 (von je 5 Punkten) waren die Weichen für die Aufholjagd gestellt. Auch die Übungen an den übrigen Geräten turnten sie fast fehlerlos. Am Ende holten sie nicht nur den Rückstand deutlich auf, sondern erreichten mit 4,15 Punkten Vorsprung den ersten Platz und wurden Meister in der Bezirksklasse 3.

Die Bezirksklasse 1 (P6/7) turnte am Samstag Nachmittag. Hier starteten für uns Eileen, Nathalie, Janina C., Bella, Janike und Johanna. Den Wettkampf begannen sie an ihrem Hass-Geräte, dem Barren. Doch obwohl sie sich dort um mehr als anderthalb Punkte verbessern konnten und auch bei den anderen Geräten gleich viele oder mehr Punkte erreichten als bei der Hinrunde in Braunschweig, verfehlten sie ihr Ziel, den zweiten Platz zu verteidigen. Sie leisteten sich leider zu viele individuelle Fehler, so dass sie sich am Ende mit dem dritten Platz zufrieden geben mussten.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Landeswettkämpfe. Hier ging es in jedem Wettkampf um die Qualifikation für die Landesmeisterschaften im Oktober. Für unsere KM3 Turnerinnen (Ann-Marie, Janina K., Sina M., Hanna und Hannah) galt es den Vorsprung von 2,95 Punkten aus der Hinrunde gegen die starken Mannschaften aus Wolfenbüttel und Wolfsburg zu verteidigen. Nach einem mäßigen Start am Boden konnten sich unsere Mädchen jedoch am Sprung wieder fangen und turnten den Wettkampf nahezu fehlerfrei zu Ende. Am Barren und Balken konnten sie sich im Vergleich zur Hinrunde sogar noch ein wenig steigern. Die Siegerehrung war kaum noch an Spannung zu überbieten, doch am Ende standen unsere Mädchen ganz oben! Bezirksmeister in der Landesliga 2!!

Das erste Halbjahr mit dem neuen Wettkampfsystem ist vorüber. Unsere Turnerinnen haben die neuen Übungen sehr gut angenommen und ihr fleißiges Training wurde reichlich belohnt. Noch nie konnten wir uns über so viele Titel und so tolle Platzierungen freuen.

Jedoch bleibt festzuhalten, dass das neue Wertungssystem einige (schwere) Probleme aufweißt. Schon jetzt ist abzusehen, dass es zum neuen Jahr einige Änderungen geben wird, ja geben muss. Bis dahin wird jedoch noch einige Zeit vergehen und nun stehen erstmal die Ferien an.

Wir wünschen allen Turnerinnen erholsame Sommerferien. Genießt den Sommer!

P4/5 von links:
Josi, Laura, Alicia, Pia, Melina, Kristin

P6/7: von links:
2. Reihe: Janina, Janike, Eileen
1. Reihe: Bella, Johanna, Nathalie

KM3: von links:
2. Reihe: Sina, Hannah, Hanna
1. Reihe: Janina, Ann-Marie

KM3: von links:
Janina, Sina, Ann-Marie, Hannah, Hanna


Thomas Waluga

 

1. Ligawettkampf am 16./17.06. in Braunschweig

Kaum waren die Einzelwettkämpfe (siehe unten) vorbei, begannen auch schon die Ligawettkämpfe. Aufgrund des engen Terminplans finden die Kreismannschaftsmeisterschaften erst nach den Sommerferien statt, so dass uns ein wichtiger Vorbereitungs- und Testwettkampf fehlte. Da auch die Meldefrist vor den Bezirkseinzelwettkämpfen ablief, mussten wir unsere drei Mannschaften jeweils in eine der acht Wettkampfklassen einordnen, noch bevor wir einen Überblick hatten, was die Konkurrenz im Turnbezirk turnt.

Wir entschieden uns wieder den Schwerpunkt in den Pflichtklassen zu legen, sowie eine Mannschaft in einem Landeswettkampf zu melden. Unsere jüngeren Turnerinnen starteten in der Bezirksklasse 3 (P4/5 - hierbei kann jede Turnerin an jedem Gerät entweder die P4 oder die P5 turnen, wobei der Ausgangswert entweder 4 oder 5 Punkte beträgt) und in der Landesliga 2 (KM3), unsere Ältesten starteten in der Bezirksklasse 1 (P6/7).

In der Bezirksklasse 3 waren insgesamt 20 Mannschaften gemeldet, so dass uns ein anstrengender Vormittag bevorstand. Laura E., Josi, Alicia, Pia und Melina (Kristin hatte sich leider kurz vor dem Wettkampf verletzt) bestritten diesen Wettkampf sehr erfolgreich und turnten ihre Übungen sehr ordentlich. Nur am Balken zeigten sie nerven, einzig Pia fiel bei der Rolle nicht herunter. So erreichten sie letztendlich einen sehr guten dritten Platz, konnten jedoch glücklicher Weise den Vorsprung zu den ersten beiden Mannschaften (0,1 bzw. 0,8 Punkte) sehr gering halten, so dass mit einer besseren Leistung am Balken noch alles offen ist und sogar ein Sieg möglich wäre.

Unsere Ältesten (Janina C., Nathalie, Bella, Janike, Johanna - auch Eileen hatte sich leider eine Woche vor dem Wettkampf verletzt) mussten sich in der Bezirksklasse 1 nur mit drei anderen Mannschaften auseinander setzen. In den Wettkampf startete sie am Sprung sehr erfolgreich. Leider konnten sie die guten Leistungen am Barren nicht fortsetzen, hier erreichten sie nur knapp die Hälfte der Punkte, die sie am Sprung erreichten. Jedoch konnten sie sich dann am Barren und Boden wieder einigermaßen fangen. Letztendlich kam ein sehr guter zweiter Platz beim Wettkampf heraus, den es nun zu verteidigen gilt!

Am Sonntag fanden dann alle Wettkämpfe mit Qualifikation zur Landesliga statt. In der KM3 turnten Ann-Marie, Janina K., Hannah S., Hanna C. und Sina gegen elf weitere Mannschaften. Wie erwartet waren insbesondere der MTV Wolfenbüttel und der VfL Wolfsburg mit sehr starken Mannschaften angetreten. Davon unbeeindruckt turnten unsere Mädchen jedoch einen sehr sauberen Wettkampf, mit nur leichten Wacklern am Barren. Am Ende erreichten sie den ersten Platz und ließen sie starke Konkurrenz hinter sich. Nun gilt es Nerven zu beweisen und den Vorsprung in der Rückrunde am 14./15.07. in Einbeck zu verteidigen. Nur wenn sie erneut fehlerfrei turnen und sich keinen großen Patzer erlauben können sie ihren Siegerpokal verteidigen und sich Ende des Jahres mit den besten Mannschaften des Landes messen.

P4/5 von links:
Laura Essner, Pia Fichtner, Alicia Meier, Melina Taddeo, Josi Kreismer

großes Gruppenfoto

P6/7 von links:
Janina Capelle, Johanna Kehl, Janike Marek, Bella Capelle, Eileen Döring, Nathalie Dinter

KM3 von links:
Hanna Chang, Ann-Marie Appel, Janina Kohrs, Sina Müller, Hannah Steller


Thomas Waluga

 

Landesmeisterschaften am 09.06.2007

Die Landesmeisterschaften in Langenhagen waren der Abschluss für eine überaus erfolgreiche Einzelmeisterschaftssaison. Da jedoch fast alle unsere Turnerinnen in Wettkampfklassen starteten, die im Bezirk endeten, war Hanna Chang unsere einzige Starterin in Langenhagen.

Toll finde ich jedoch, dass zu unserer einen aktiven Turnerin noch vier Zuschauer-Turnerinnen hinzukamen, die Hanna unterstützen und anfeuerten. Auch den Eltern, die bereitwillig diese zusätzliche Fahrt auf sich genommen haben, und allen anderen SCE-Fans sei für ihre Unterstützung gedankt. Es freut mich sehr, dass wir in unserer Individualsportart auch ein großes Gemeinschaftsgefühl haben.

Auch der Wettkampf verlieg sehr erfolgreich. Am Ende knackte Hanna zum ersten Mal in der P8 die 30 Punkte-Marke und konnte sich mit 32,35 Punkten über einen tollen fünften Platz von 17 Turnerinnen freuen, wobei sie die sechstplazierte noch um mehr als einen ganze Punkt hinter sich ließ! Ein Superergebnis!!

Der Wettkampf begann für Hanna am Balken, wo sie 7,75 Punkte erturnte, die drittbeste Wertung des Tages. Am Boden setzte sie dann noch einen oben drauf und erreichte mit 9,30 von 10 möglichen Punkten die Tageshöchstwertung. Auch am Sprung — ihrem Paradegerät — musste sie sich nur um 0,05 Punkte der Tagesbesten geschlagen geben und erreichte 8,90 Punkte. Am letzten Gerät — dem Barren — lief dann leider alles schief, was nur schief gehen konnte. Konzentration, Kraft, die späte Uhrzeit (20:00 Uhr).... was es auch war. Mit den erreichten 6,40 Punkten verpasste Hanna zwar letztendlich das Siegertreppchen um 0,55 Punkte, nichtsdestotrotz hat sie einen super Wettkampf geturnt und konnte sich an gleich drei Geräten für das Gerätefinale qualifizieren. So waren wir dann alle glücklich und zufrieden als wir kurz von 22:00 Uhr (mit einer 2-stündigen Verspätung) den Heimweg antreten konnten.

Nicht unerwähnt lassen möchte ich noch, dass Hanna beim „Spielen und Toben” auf dem Schwingboden mehrmals einen Salto vorwärts turnte.

LM_20070609_hanna_small.jpg LM_20070609_Siegerehrung Landesmeisterschaften P8_small.jpg

Thomas Waluga

 

Bezirkseinzelmeisterschaften am 12. / 13.05.2007

Schon eine Woche nach dem ersten Kreiswettkampf ging es für 15 unserer Turnerinnen am 12./13.05.07 zu den Bezirkseinzelmeisterschaften nach Wolfenbüttel. Nachdem die Premiere der neuen Übungen beim Wettkampf zuvor sehr erfolgreich verlief (siehe unten), waren wir gespannt, wie unsere Turnerinnen im Bezirk abschneiden sollten.

Am Samstag wurden vornehmlich die Wettkämpfe der P-Stufen ausgetragen. Bei den Jüngsten in der P4/5 gewann Laura E. und wurde somit Bezirksmeisterin! Auch Josi turnte einen tollen Wettkampf und wurde am Ende sechste, von insgesamt 51 Turnerinnen. Eine Stufe darüber - in der P5 - wurde Sina nach einem tollen Wettkampf ebenfalls Bezirksmeisterin. Janina K. auf dem vierten Platz, sowie Pia als 16. und Kristin als 33. (von insgesamt 53 Turnerinnen) rundeten einen sehr erfolgreichen Vormittag ab.

Gruppenfoto P4/5 und P5 Gruppenfoto P6 P8 KM3
Gruppenfoto Janina KM2

Auch der Nachmittag verlief aus unserer Sicht sehr gut. Hanna konnte sich in der P8 gegen die übrige Konkurrenz durchsetzen und wurde an diesem Tage unsere dritte Bezirksmeisterin und erreichte somit die Qualifikation für die Landesmeisterschaften! In dieser Wettkampfklasse waren aus dem ganzen Bezirk nur neun Mädchen angetreten - dies zeigt, auf welchen hohem Niveau diese Übungen geturnt werden müssen. Wir wünschen Hanna für die Landesmeisterschaften schon an dieser Stelle viel Erfolg!

Bei unseren Ältesten in der P6 war der Wettkampf etwas durchwachsen. So leisteten sich alle geschlossen (sozusagen als Mannschaft Smiley) je einen Sturz am Balken. Auch wollte an diesem Tag einfach keine Kippe funktionieren. Dennoch turnten sie ihren Wettkampf ordentlich zu Ende und konnten sich letztendlich über gute Platzierungen freuen. Nathalie gelang sogar noch der Sprung aufs Treppchen - sie wurde dritte. Bella und Melina folgten als 5., bzw. 6. nur ganz knapp dahinter. Eileen wurde am Ende 9., und Johanna und Janike 12., bzw. 13.

Hannah turnten in der KM3 einen sehr sauberen Wettkampf und wurde am Ende verdiente Dritte (von 27 Turnerinnen). Am Balken erreichte sie sogar die Tageshöchstwertung in ihrer Wettkampfklasse. Auch Janina C. turnte in der KM2 einen sehr guten Wettkampf und wurde am Ende 14. Mit dieser Platzierung konnte sie sich sehr gut im Feld (27 Turnerinnen) der ehemaligen B8/B9 Turnerinnen behaupten. Auch schaffte sie es an jedem Gerät mehr als 10 Punkte zu erreichen.

Wir gratulieren all unseren Turnerinnen zu ihren tollen Ergebnissen!

Mit insgesamt drei Meistertiteln an diesem Wochenende waren wir der erfolgreichste Verein im Turnbezirk. Und auch die erreichten Platzierungen zeigen, dass wir uns sehr gut gegen die "großen" Vereine im Bezirk behaupten konnten. Unsere Mädchen und jungen Frauen haben die Umstellung von der A und B-Schiene auf die P und KM-Übungen sehr gut hinbekommen. Wir hoffen, dass sie diese Erfolge auch in die Mannschaftswettkämpfe mitnehmen können.

Siegerehrung KM3 Siegerehrung P4/5 Siegerehrung P5
Siegerehrung P6 Siegerehrung P8

Thomas Waluga

 

Kreiseinzelmeisterschaften am 06.05.2007

Wie immer begann die Wettkampfsaison mit den Kreiseinzelmeisterschaften, die am 06.05.07 in der Güldenhalle ausgetragen wurden. Dies war zwar verhältnismäßig spät, gab uns jedoch genug Zeit uns auf das neue Wettkampfsystem vorzubereiten. Mit Spannung erwarteten wir diesen Wettkampf, war es doch das erste Mal für uns, dass die neuen P- und KM-Übungen geturnt wurden.

Vormittags wurden die KM-Wettkämpfe ausgetragen, so dass Janina C. und Hannah unsere einzigen Starterinnen waren. Janina turnte in einer sehr stark besetzten KM II (Jahrgang 91-78) gegen ehemalige B9-Turnerinnen. Mit gut geturnten Übungen erreichte sie 46,30 Punkte und damit den vierten Platz, wodurch sie sich für die Bezirksmeisterschaften qualifizierte. Hannah turnte einen großartigen Wettkampf, war an jedem einzelnen Gerät die beste Turnerin ihrer Wettkampfklasse (KM III) und wurde mit großem Vorsprung und 48,95 Punkten Kreismeisterin.

Nachmittags wurden dann die P-Wettkämpfe ausgetragen, bei denen es jeweils 40 Punkte zu erreichen gab. Unsere Jüngsten (Jahrgang 98) turnten in der P4/5. Diesen Wettkampf gewann Laura E., überragend mit 39,35 Punkten und einer Traumnote von 10,0 Punkten am Sprung! Auch Josi turnte sehr gut und wurde mit 38,55 Punkten Vizemeisterin. Laura L. erreichte den 11. Platz. Die Jahrgänge 97- 95 turnten an allen Geräten die P5. Nach einem spannenden Wettkampf wurde Janina K. mit 37,45 Punkten Kreismeisterin, ganz knapp vor Sina mit 37,40 Punkten (2. Platz). Beide erreichten an jedem Gerät mehr als 9 Punkte! Dritte wurde Kristin vor Pia (4. Platz). Das gute Ergebnis wurde durch den 8. Platz von Maren komplettiert, bei insgesamt 15 Startrinnen. Die P6 (Jahrgang 94 u. ä.) wurde mehr oder weniger vereinsintern ausgetragen, waren doch acht der neun Starterinnen Turnerinnen unseres Vereins. Insgesamt ergab sich auch ein sehr harmonisches Bild. Kreismeisterin wurde Nathalie mit 36,40 Punkten. Neben Janina C. war sie die einzige, die eine Kippe am Barren schaffte. Vizemeisterin wurde Eileen vor Bella (3. Platz), Melina (4. Platz), Janike (6.), Johanna (7.), Franziska (8.) und Inke (9.). In der P8 (Jahrgang 97-95) turnte Hanna gegen sich alleine und erreichte 31,60 Punkte. Kein anderer Verein im Turnkreis hat sich an diesen schweren Wettkampf gewagt.

Insgesamt konnten wir an diesem Tag fünf Kreismeistertitel erringen! Ein sehr erfolgreicher Tag für all unsere Turnerinnen und uns Trainer. Wir wünschen allen Turnerinnen, die sich für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert haben, viel Erfolg!!


Thomas Waluga

 

 


 

Berichte aus den Vorjahren